top of page
  • NewsPSC

Wichtiger Faktor für die Sportstadt Paderborn Sportinternat mit konstant hoher Belegungszahl

Das Sportinternat Paderborn startet auch dieses Schuljahr wieder mit einer beachtlichen Belegungszahl. 42 Sportler nennen das Sportinternat ihr zu Hause, gehen von dort aus in die Schule, zu ihrem Sport. Die größte Anzahl an Bewohnern stellen der SC Paderborn 07 und die Untouchables Paderborn mit jeweils 14 Bewohnern. Erfreulich ist auch, dass ein Schwimmer vom 1. Paderborner Schwimmverein das Sportinternat sein zu Hause nennt. Das Sportinternat Paderborn ist eines der größten Sportinternate in Nordrhein-Westfalen und bietet seit jeher bestmögliche Voraussetzungen, die schulischen Anforderungen, die Entwicklung der Persönlichkeit und den Leistungssport unter einen Hut zu bringen.


Neuzugänge des Sportinternats: Internatsleiter Matthias Hellmig mit den Neuzugängen Johannes Kerlen, Jakob Kuntze, Travis de Jong, Kevin Luca Gleissner, Pedro Restrepo Naranjo (alle SC Paderborn 07), Jules Moser, Benito Bull, Emilio Götz, Kyran Norgren (alle Untouchables Paderborn), Luka Frießnegg, Niklas Kastrup (alle Paderborn Dolphins), Finn Paris, Wim Stüve (alle Gartenzaun24 Paderborn Baskets), Johannes Otto (1. Paderborner Schwimmverein) Foto: Simon Grundmann


„Wir wollen junge Menschen ganzheitlich betrachten und zu mündigen und entscheidungsfreudigen Athleten entwickeln sowie individuell immer eine gute Balance zwischen den sportlichen, schulischen und alltäglichen Anforderungen finden. Unsere Talente stehen sehr früh im Leben, dies erfordert ein intaktes Wertesystem, klare Regeln und einen stabilen Kopf“, so Internatsleiter Matthias Hellmig, welcher zum Jahreswechsel das Internat 5 Jahre leitet. „Wir bieten für die ganzheitliche Betreuung eine Menge an Unterstützung, öffnen Türen, nur durchgehen müssen die Sportler natürlich selbst“, stellt Hellmig klar. Ob Pädagogische Fachkräfte, eine eigene Oecotrophologin, sportpsychologische Begleitung, oder die Partnervereine – und Schulen sowie natürlich die Eltern, das Netzwerk rund um die Sportler ist groß.


Einer der 14 Neuzugänge ist Luka Frießnegg: „Mir ist der Start hier leichtgefallen, bevor ich ins Sportinternat eingezogen bin, gab es ein Informationsgespräch und ein Probewohnen mit Probebeschulung und Probetraining. Ich wusste also, worauf ich mich einlasse. Hier sind alle sehr hilfsbereit und nett“. Luka ist 14 Jahre alt und spielt in der U16 der Paderborn Dolphins, einem der neun Partnervereine der Forum Paderborner Spitzensport gGmbH, Träger des Sportinternats.


Das Sportinternat hat sich ergänzend auf die Fahne geschrieben, das Thema Nachhaltigkeit und Soziales Engagement zu priorisieren, so gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen und diese den Sportlern vorzuleben. Beispielhaft werden übrig gebliebene Lebensmittel über die Mobile App „To Good To Go“ durch Selbstabholer wiederverwendet, außerdem kooperiert das Sportinternat mit der Stiftung Lebenslauf.


Das Sportinternat Paderborn genießt deutschlandweit einen sehr guten Ruf, was unter anderen in die Aufnahme des Qualiätsbundnis der Sportstiftung NRW mündete. Hellmig und sein Team sind ein wichtiger Faktor für die Sportstadt Paderborn. „Um die Qualität weiterhin hoch zu halten, möchte ich betonen, dass wir als gGmbH weiterhin unbedingt auf unsere Förderer und Partner angewiesen sind, welchen ich hiermit ausdrücklich danken möchte.“


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page