top of page

Deutsche Damen Mannschaftsmeisterschaft im Paderborner Ahorn Sportpark

 Am Donnerstag, den 30. Mai und am Freitag, 31. Mai finden die diesjährigen deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Damen in Paderborn im Ahorn Sportpark statt. Sechs Mannschaften aus ganz Deutschland kämpfen dabei um den Titel. Nachdem im letzten Jahr die Meisterschaft in Baden-Württemberg ausgetragen worden ist, hat jetzt der Paderborner Squash Club als Titelverteidiger den Zuschlag vom deutschen Squashverband erhalten. An zwei Tagen spielen die Damen den Titel aus, beginnend am Donnerstag ab 10:00 Uhr mit dem Vorrunden Spielen, die gegen 18:00 Uhr dann beendet sein sollten. Am Freitagmorgen ab 10:00 Uhr das Halbfinale parallel auf zwei Courts, das Endspiel dann am Freitag ab 15:00 Uhr auf dem Lightpower Center Court im Ahorn Squash.


Quelle: PSC

 

Qualifiziert für die deutschen Mannschaftsmeisterschaften haben sich neben dem Paderborner Squash Club auch Monopol Frankfurt, SRC Duisburg, Hasbergen, Sport Insel Stuttgart, und die Squash Devils aus Stuttgart. Internationale und nationale Spitzenspielerinnen gehen dabei in Paderborn an den Start.

 

Tickets zu der Veranstaltung sind im Ahorn Squash des Ahorn Sportparkes erhältlich. Über Sportdeutschland TV werden die wichtigsten Spiele auch live übertragen.

 

Der Paderborner Squash Club hofft mit einer starken Mannschaft seinen Titel zu verteidigen, und vertraut insbesondere auf die Einsätze der deutschen Meisterin. Saskia Beinhard, Nationalspielerin Maya Weishar und Franziska Hennes. Die deutsche Vizemeister U17 Mariam Ayad ergänzt das Team. Auf der Spitzenposition vorgesehen ist zum einen die ägyptische Spielerin Malak Khafagy, aktuelle Nummer 32 der Welt sowie die langjährige holländische Nationalspielerin Milou Van Der Heijden. Ob die Welt Nummer sechs Nour El Tayeb aus Ägypten zum Einsatz kommt, entscheidet sich kurzfristig.

 

Als härtester Konkurrenz wird sicherlich Squash Monopol Frankfurt, der Vorjahreszweite gehandelt. Mit der ägyptischen Top zwölf Spielerin Salma Hany ist man auf der Spitzenposition erstklassig besetzt, dahinter dann die beiden Nationalspielerinnen Katerina Tycova und Sharon Sinclair, Theresa Fegers und Nicole Sells ergänzen das starke Team. Ein schwerer Brocken im Kampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

 

Eine gute Rolle spielen will auch der SRC Duisburg mit der englischen Weltranglistenspielerin Lucy Turmel gefolgt von den deutschen Spielerinnen Julia Gillich, Liane Manderfeld und Sabrina Dinn. Die Squash Devils aus Stuttgart vertrauen auf die ausländische Spielerin Sofia Zrazhevska, danach sollen Eva Nistler, Lea Murrizi und Chiara Lang zum Einsatz kommen. Hasbergen hat angekündigt, in rein deutscher Besetzung mit Kim Rieck, Zoe und Lilith Brosig an den Start zu gehen.

Spielstark ist auch sicherlich die Sport Insel Stuttgart mit der Schweizer Nationalspielerin Nadia Pfister als Nummer eins, gefolgt von Aylin Günsav, Nationalspielerin des Deutschen Verbandes und Saskia Knobling.

 

Das Auftaktspiel bestreitet am Donnerstagmorgen die Mannschaft um Team Manager Matthias Wolf gegen den SRC Duisburg beginnend ab 10:00 Uhr. Parallel spielt dann Monopol Frankfurt gegen Hasbergen. Die weiteren Begegnungen finden dann um 13:00 Uhr und um 16:00 Uhr mit Paderborner Beteiligung gegen die Squash Devils Stuttgart statt.

 

Der Paderborner, Squash Club und der Deutsche Squash Verband würden sich über einen guten Besuch bei dieser Veranstaltung freuen und versprechen attraktives Damen Squash in Paderborn.

 

 

 

 

Spielplan in der Übersicht

 

Donnerstag, 30. Mai

10:00 Uhr: Paderborn – SRC Duisburg

13:00 Uhr: Squash Devils Stuttgart – SRC Duisburg

16:00 Uhr: Paderborn – Squash Devils Stuttgart

 

Donnerstag, 30. Mai

10:00 Uhr: Monopol Frankfurt gegen SC Hasbergen

13:00 Uhr: Sport Insel Stuttgart gegen SC Hasbergen

16:00 Uhr: Monopol Frankfurt gegen Sport Insel Stuttgart

 

Freitag, 31. Mai

 Ab 10:00 Uhr Halbfinalspiele

12:30 Uhr Spiel und Platz 3

15:00 Uhr Finale und anschließende Siegerehrung

 

33 Ansichten0 Kommentare

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page