Erfolgreicher Abschluss der Hauptrunde

Die Deutsche Meisterschaft ist das große Ziel der Herren des PSC. Meister der Bundesliga Nord sind die Herren des PSC bereits. Zum Abschluss der Hauptrunde gewannen sie sowohl zuhause gegen den Tabellenzweiten Diepholz als auch in Bremen mit 4:0.


Mit 12:1 Sätzen gewinnt der Spitzenreiter gegen den Tabellenzweiten SC Diepholz. Nicolas Müller, Simon Rösner, Viktor Byrtus und Dennis Welte gewannen das Duell gegen Julian Kischel, Dustin Eickhoff, Dennis Jensen und Dirk Heemann souverän. Kapitän Simon Rösner zieht ein positives Fazit: "Es lief alles nach Plan. Die Gegner waren uns mit dieser Mannschaft auf alle Fälle stark unterlegen, was sich in den jeweiligen Einzel-Ergebnissen widergespiegelt hat. Auch schön war es für Dennis Welte, der seinen zweiten Einsatz im PSC Dress hatte. Nach kleinen Konzentrationsproblemen im 2. Satz hat er sich im 3. und 4. Satz gut gegangen und souverän am Ende gewonnen. Viktor, Nici und ich haben daraufhin kurzen Prozess mit unseren Gegnern gemacht."


Am folgenden Tag gelang der zwölfte Sieg in Folge. Der PSC sicherte sich damit den Staffelsieg in der Bundesliga Nord. Mit 4:0 gewinnen Raphael Kandra, Nicolas Müller, Viktor Byrtus und Lucas Wirths in Bremen gegen David Zeman, Heiko Schwarzer, Felix Göbel und Simon Wolter. Beim Sieg an der Weser zeigte sich Raphael Kandra, die Nummer eins des PSC, insbesondere vom Duell zwischen Teamkollege Lucas Wirths und Simon Wolter angetan: „Das war ein sehenswertes Spiel mit vielen schönen Ballwechseln. Luci musste hart arbeiten, hat das aber souverän nach Hause gebracht.“


Apropos Bremen: Dort wird der Rekordmeister am 12. August zur Endrunde erwartet. Gegner sind dort die Teams aus Diepholz, Worms und Güdingen.



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen