top of page
  • PSC

Favoritensiege am ersten Europapokal-Tag

Der 34. Squash-Europapokal der Landesmeister in Paderborn ist gestartet und die favorisierten Mannschaften haben ihre Stärke in den ersten Gruppenspielen demonstriert. Angefangen beim Titelverteidiger und Gastgeber Paderborner Squash Club, der vor über 250 Zuschauern 4:0 gegen die Spanier CS Algemesi gewann. „Das war ein Auftakt nach Maß für unsere beiden Mannschaften. Wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben vor heimischem Publikum hier im Ahorn-Sportpark“, sagt PSC-Headcoach Hendrik Vössing.



Auch die Vorjahressiegerinnen aus Roehampton entschieden ihre Partien gegen Oly Koks&tales und SC Monopol Frankfurt mit 3:0 für sich, genau wie ihre Vereinskollegen bei den Männern ihre weiße Weste gegen Fitzwilliam LTC und Edinburgh SC mit jeweils 4:0 bewahrten. Der Deutsche Meister Black & White Worms gewann sein erstes Match gegen SRC Verduz mit 3:1 und Uster steht nach seinem Sieg gegen AD Galomar bereits im Viertelfinale.



Bei den Frauen unterstrichen auch Paderborn (3:0 gegen Inverness) und Mulhouse (3:0 gegen Mount Pleasant LTC) ihre Ambitionen auf den Sieg in Gruppe B, der sich am Donnerstag um 18:30 Uhr im letzten Match des Tages zwischen diesen beiden Teams entscheiden wird. "Wir sind gut in das Turnier gestartet, es herrscht eine tolle Atmosphäre, die wir morgen gegen die Französinnen auf dem Glascourt in vollen Zügen genießen werden", sagt Saskia Beinhard.

Die Frankfurterinnen gehen mit einem Sieg gegen Fricktal und der Niederlage gegen Roehampton ins letzte Gruppenspiel gegen Oly Koks&tales.


Weiter geht es am Donnerstag ab 10 Uhr im Ahorn-Sportpark Paderborn mit den letzten Gruppenspielen, die Viertelfinals starten ab 16 Uhr.



Livestreams:



Fotos: farbecht

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page