top of page

Junges Squash Talent aus Kolumbien trainiert in Paderborn

Siena Guajira, eine 13-jährige Squash-Spielerin aus Bogota, Kolumbien, hat sich entschlossen, ihre Fähigkeiten in Deutschland zu verbessern. Der Hauptgrund für ihren Aufenthalt in Deutschland sind die besseren Trainingsbedingungen in Paderborn, die ihr optimale Möglichkeiten bieten, ihr Spiel weiterzuentwickeln.

Bild: Siena Guajira und PSC Headcoach Hendrik Vössing  Quelle: PSC


Siena wird insgesamt zwei Monate in Deutschland verbringen. Während dieser Zeit ist sie in Calden, einem Vorort von Kassel, untergebracht. Die tägliche Anreise zu ihrem Trainingsort in Paderborn ist eine erhebliche Herausforderung. Sie reist fünfmal pro Woche jeweils zwei Stunden hin und zwei Stunden zurück, um anderthalb Stunden intensives Squash-Training zu absolvieren.

 

Neben dem sportlichen Aspekt spielt auch das familiäre Umfeld eine wichtige Rolle für Siena. Ein weiterer Grund für ihren Aufenthalt in Deutschland ist der Besuch ihres Vaters, der hier in Kassel lebt.

 

Siena hofft, durch das intensive Training in Paderborn ihre Squash-Fähigkeiten weiter auszubauen und sich auf kommende Wettkämpfe vorzubereiten. Die Trainingsmöglichkeiten und die professionelle Betreuung in Paderborn bieten ihr dafür ideale Bedingungen.

 

Die Entscheidung, nach Deutschland zu kommen, zeigt Sienas Entschlossenheit und ihre Ambitionen im Squash. Der Paderborner Squash Club freut sich über den Besuch der Kolumbianerin und wünscht ihr viel Erfolg bei zukünftigen Turnieren.



23 Ansichten0 Kommentare

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page