PSC-Damen sind NRW-Meisterinnen

Die Damen des Paderborner Squash Clubs (PSC) haben auch am letzten Spieltag die Spitzenposition durch einen Sieg gegen den SRC Duisburg gesichert und damit die NRW-Meisterschaft gewonnen. Das Trio Franziska Hennes, Milou van der Heijden und Maike Paschke entschied die Begegnung mit 2:1 für sich und steht somit am Ende der Saison ohne Punktverlust an der Spitze der Tabelle.


Bei ihrem ersten Einsatz in dieser Saison verlor Paschke an Position drei gegen Kim Rieck in vier Sätzen. Franziska Hennes gewann das Spiel an Position zwei souverän mit 3:0 gegen die Niederländerin Suzanne Peters. Das Top-Duell an Position eins ging ebenfalls an die Paderbornerinnen: Milou van der Heijden (NED, WRL 47) besiegte ihre Landsfrau Milja Dorenbos mit 11:9, 11:5 und 11:4. Nach dem Spiel sagt Hennes: „Rückblickend betrachtet war die Saison für uns sehr erfolgreich. Wir konnten erfreulicherweise alle Spiele für uns entscheiden und wurden am Ende mit dem NRW- Meistertitel belohnt.“ Die Zweitvertretung der Duisburgerinnen ist nicht zum Spieltag angetreten, weshalb die drei Punkte ebenso an den PSC gingen. Damit schließen die Paderbornerinnen die Hauptrunde der Saison 20221/22 mit 18 Punkten und drei Zählern Vorsprung vor Duisburg I als Tabellenerste ab.


In zwei Wochen geht es für die PSC-Damen erneut nach Duisburg. Am 23. und 24. April findet dort die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (DMM) statt, „für die wir uns auch hohe Ziele gesteckt haben“, erklärt Hennes und ergänzt: „Nach der zweijährigen Pause freuen wir uns umso mehr auf die bevorstehende Meisterschaft. Wir haben ein tolles Team, sind motiviert und wollen den Pokal wieder mit nach Hause bringen!“ An der DMM nehmen sechs Teams teil. In Gruppe A trifft der PSC auf die Sport-Insel Stuttgart und den SRC Duisburg II. SC Monopol Frankfurt, Duisburg I und SC Nürtingen bilden Gruppe B.




Bild: Erfolgreiches Team: Milou van der Heijden, Franziska Hennes und Maike Paschke (v.l.) (Foto: PSC)

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen