top of page

PSC II beendet Saison auf Rang 5

Aktualisiert: 18. Apr.

Das PSC-Regionalligateam war am vergangenen Samstag beim Saisonfinale der Regionalliga in Hamborn zu Gast. Insgesamt neun Teams versammelten sich im Sporttreff Hamborn, um die Regionalliga-Saison 2023/24 abzuschließen. Die zweite Mannschaft des Paderborner Squash Clubs (PSC II) traf dort auf den ST Aplerbeck und die TESPO Büttgen Neuss.


Foto: Mannschaftessen nach dem Saisonfinale (Quelle: PSC)


Im ersten Spiel des Tages traf die PSC II auf die TESPO Büttgen Neuss. Lutz Wolf war es auf der Position vier nicht möglich, sein Spiel gegen Andreas Eschweiler zu gewinnen. Auch Maike Paschke gab ihr Spiel an Position zwei mit 0:3 an David Bremter ab. Auf den Positionen eins und drei fanden umkämpfte Spiele statt. Timo Rocella begegnete an der Spitzenposition Nico Wilhelms. Nach einem 1:1 in Sätzen (11:9, 9:11) setzte sich Wilhelms am Ende durch und gewann das Spiel im fünften Satz mit 11:7. Auch Frank Leidiger lieferte sich auf Position drei eine Fünf-Satz-Partie. Dort traf er auf Pascal Rogge, gegen den er im entscheidenden Durchgang mit 10:12 den Kürzeren zog.


Die PSC II wechselte die Mannschaft für die zweite Begegnung gegen die erste Mannschaft des ST Aplerbeck einmal komplett aus. An Position vier und drei wurden Philip Sonntag und Philip Erckmann eingesetzt, während Hendrik Vössing und Saskia Beinhard auf Position eins und zwei antraten. Sonntag verlor zum Auftakt gegen Felix Bücker. Auch Erckmann zog den Kürzeren mit 0:3 gegen Marcel Laubner. PSC-Spielertrainer Vössing gewann sein Spiel gegen den Gastspieler Simon Wolter, der in der Bundesliga für den 1. Bremer SC spielt, nicht. Nur Saskia Beinhard triumphierte in einem umkämpften Fünf-Satz-Spiel mit 12:10 im fünften Satz über Mathias Vancamp und gewann so als einzige an diesem Tag ein Spiel für den PSC II.


„Das Team hat sich im Laufe der Saison super entwickelt und jeder Einzelne konnte wichtige Spielerfahrung sammeln und seine Leistung dadurch steigern. Wir können für den Moment mit unserem fünften Platz aus der Saison zufrieden sein und freuen uns schon darauf, nach der Sommerpause unseren Weg weiter fortzusetzen“ resümiert Team-Kapitän Cederic Lenz. Genauso sieht es auch Trainer Hendrik Vössing: „Es war ein sehr guter Auftritt von unserer zweiten Mannschaft als Team und das ist für uns das Wichtigste.“


Der PSC II beendet die Saison in der Tabellenmitte auf Platz fünf und liegt mit einem Punkt vor dem Tabellensechsten, dem SC Colonia. Nun steht die Sommerpause vor der Tür, bevor es dann im September mit der neuen Saison losgeht.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page