PSC-Reserve klettert auf Platz drei

Die NRW-Liga-Mannschaft des Paderborner Squash Clubs (PSC) hat beim Heimspiel im Ahorn-Sportpark vier Punkte erspielt und sich auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben. Nachdem Cederic Lenz, Paul Ecker, Timo Roccella und Marius Gehrken gegen die Sportfabrik Bonn knapp ein verlorenes Unentschieden hinnehmen mussten, gewannen Lenz, Ecker, Gehrken und Asier Recalde gegen die Zweitvertretung des SC Turnhalle Niederrhein mit 3:1.


Im Duell mit Bonn gewannen Lenz und Roccella ihre Spiele. Roccella überzeugte dabei besonders, er konnte sich nach dem Satzverlust zu Beginn noch zurückkämpfen und gewann mit 3:1 gegen Alexander Schaub. Die PSC-Youngster Ecker (19 Jahre) und Gehrken (16 Jahre) mussten sich in jeweils drei Sätzen geschlagen geben.


Gegen den SC Turnhalle Niederrhein II ersetzte Asier Recalde Timo Roccella. Recalde musste sich in einem knappen Spiel mit 2:3 gegen Thorsten Eylmann geschlagen geben. Dieses Mal konnten Gehrken und Ecker ihr Können unter Beweis stellen. Beide bezwangen ihre Gegner knapp mit 3:2. Kapitän Lenz hatte auch im zweiten Spiel des Tages keine Probleme und bezwang seinen Gegner Felix Becker souverän in drei Sätzen. Cederic Lenz erklärte im Anschluss: „Es war eine hart erkämpfte Vier-Punkte-Ausbeute, mit der wir zufrieden sein können.“


Der nächste Spieltag findet am 30. April in Köln statt. Dort trifft der PSC II auf die Teams aus Köln und Aplerbeck.






5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen